HOMEPAGE
Header Image Header Image Header Image


img_droite_optimisation_energetique_chaudieres

ENERGIEOPTIMIERUNG
BEI HEIZKESSELN UND ÖFEN

Ein unverzichtbarer Ansatz zur Verringerung des Energieverbrauchs

Um die Ziele im Hinblick auf die Verringerung der Treibhausgasemissionen zu erreichen gibt es eine recht verkannte Lösung, die jedoch unverzichtbar ist: Die Verbesserung der Verbrennung. Dabei fällt einem natürlich zuerst der Kondensationskessel ein. Eine solche Vorbehandlung kann aber auch auf Gas angewandt werden, um den energetischen Wirkungsgrad der Heizkessel und sogar der Öfen zu steigern.

  • VERRINGERUNG DES ENERGIEVERBRAUCHS UM CA. 10 % BEI HEIZKESSELN
  • VERRINGERUNG DES ENERGIEVERBRAUCHS UM CA. 7 % BEI ÖFEN
  • VOR ORT QUALIFIZIERTE ANLAGEN
  • ERGEBNISZUSICHERUNG
  • AMORTISIERUNG INNERHALB VON EIN BIS ZWEI JAHREN
  • EINFACHE IMPLEMENTIERUNG


Die zusätzlich vom New-Ionic-System zur Verfügung gestellte Energie wird von der Brennerregelungschleife als eine Steigerung des Gasbrennwerts erkannt. Daher wird bei Brennern mit Regelung der Gasdurchsatz bei gleichem Sollwert um eine Stufe herabgesenkt. Bei ein- oder zweistufigen Brennern wird die Rampenzeit zum Öffnen des Gasventils verkürzt und so der Verbrauch gesenkt.

Nach einer Machbarkeitsprüfung an der Anlage sichert ARIONIC auf der Grundlage einer genauen Mischspezifikation ein Mindestergebnis von 7 % bei Öfen und Dampfkesseln zu. Wir empfehlen die Montage eines Dauerenergiezählers zur Erfassung eventueller langfristiger Schwankungen der Betriebsleistung.

Die Montage des Systems erfordert nur geringfügige Änderungen im Vergleich zu anderen Wärmerückgewinnungssystemen. Die Implementierung unserer Lösungen ist daher schnell bewerkstelligt.

Außerdem beträgt die Abschreibungsdauer entsprechend der zu Beginn des Projekts vorgenommenen Berechnungen nur ein bis zwei Jahre.