HOMEPAGE
Header Image Header Image Header Image


img_droite_desembouage

ENTSCHLAMMUNG VON HEIZUNGS
UND EISWASSERLEITUNGEN

Langfristige Wahrung der Leistung an Warm- und Kaltwasserleitungen

Aufrund von Kesselsteinbildung und Verschlammung sinkt die Leistung von Heizungswassernetzen oft im Laufe der Zeit, was zu einem zusätzlichen Energieverbrauch von ca. 10 % führen kann. Auf Dauer können Fehlfunktionen an den Anlagen auftreten (unregelmäßige Wärmeverteilung), was im Extremfall zu einem Ausfall führen könnte. ARIONIC vermarktet das NEW-IONIC-Water-System zur vorbeugenden und fehlerbehebenden chemikalienfreien Aufbereitung von Leistungsnetzen. Durch die Wiederherstellung einer optimalen Hydraulik und den Schutz der Leitungen vor Korrosion können wir langfristig eine optimale Effizienz gewährleisten.

  • ERHALT DER LEISTUNGEN DER WARM-/KALTWASSERLEITUNGEN
  • ENERGIEEINSPARUNGEN VON CA. 10 %
  • VORBEUGENDE UND FEHLERBEHEBENDE MASSNAHMEN
  • EINFACHE MONTAGE IN EINEM BYPASS


Die Verwendung von Korrosionshemmstoffen zum Schutz vor Schlamm und Korrosion ist im Rahmen der vertraglichen Gewährleistung der Heizkesselhersteller erforderlich bzw. vorgeschrieben. Zusätzlich wird auch oft noch ein magnetischer Schlammabscheider eingebaut. Dennoch kann der Einsatz von Chemikalien nicht sicherstellen, dass die Effizienz des Leitungsnetzes bei normalem Betrieb erhalten bleibt. ARIONIC bietet ein System zur Aufbereitung des Wassers durch magnetische Polarisation an, um diese Leitungsnetze gegen Kesselstein, Korrosion, Schlamm und Bakterien zu schützen. Chemikalien sind dann nicht mehr erforderlich.

Bei neuen Leitungsnetzen erhält die Lösung von ARIONIC dauerhaft die optimale Effizienz des Wärmeaustauschs und schützt langfristig die gesamte Anlage. Bei bestehenden Leitungsnetzen wird der optimale Betrieb durch eine Kesselsteinentfernung und die Unterbindung der Schlammbildung erreicht, gefolgt vom Einsatz einer Rostschutzmaßnahme.